Erfolgreiche Hitzeschlacht am Red Bull Ring mit zwei 1.Plätze in der F2-Wertung.

08.08.2013 11:17

Vorerst möchten wir uns für den Besuch und die Motivation der zahlreichen Fans bedanken die somit auch für unseren Erfolg am Österreichring beigetragen haben!

Im Rahmen des "Rupert Hollaus Gedächtnisrennen" reisten wir am Freitagnachmittag nach Spielberg zum 5. Sidecar-Trophy Lauf.
Bei den beiden Samstagstrainings erreichten wir gleich zufriedenstellende Zeiten, dadurch sicherten wir uns eine gute Startaufstellung für das Sprintrennen (2. Reihe) hinter den Leistungsstärkeren F1 Gespannen.

Beim ersten Sprintrennen am Abend konnten wir gleich wieder vorne mitmischen.
Doch nachdem wir einen kleinen Rutscher in der Remus Kurve bei der vorletzten Runde hatten, waren plötzlich Baert/Schreuder neben uns, der dann das starke Drehmoment seines F1 Gespannes ausnutzte und an uns vorbei zog.
Doch beim anbremsen der Schlossgold Kurve sind wir wieder auf Baert aufgelaufen, dieses nutzten die hinter uns fahrenden Gall/Crome um weiter aufzuschließen und wir wurden in weiterer Folge bei der Würth Kurve vom F600 Gespann überholt.
Doch bereits am Scheitelpunkt der nächsten Kurve konnten wir mit dem Messer zwischen den Zähnen bei beiden wieder vorbei und zugleich kurz vor der rechten vor Start/Ziel auch noch einen zu Überrundeten hinter uns lassen.
Im Verlauf des Rennens mussten wir uns nach einem harten Kampf mit drei F1 Gespannen geschlagen geben und erreichten den 4. Platz in der Gesamtwertung und den 1. Platz in der F2 Wertung vor den Titelführenden Rösinger/Kolloch und Gall/Crome.
Am nächsten Morgen warteten wir schon mit Anspannung auf das zweite Sprintrennen, welches aber dann leider nach einer schweren Startkollision der Motorräder aufgrund der Zeitplanverzögerung abgebrochen wurde - somit mussten wir auf das Hauptrennen am Abend warten.
Beim Hauptrennen hatten wir mit 36 Grad Luft, 56 Grad Asphalt und starken Gegnern zu kämpfen.
Der Start verlief sauber dadurch konnten Walter und ich als vierter in die erste Kurve einbiegen - knapp hinter uns wieder die F2 Titelführenden und die Belgier Baert/Schreuder mit ihrem F1 Gespann.
Die Meute blieb uns auf den Fersen und wir durften uns keinen Fehler erlauben aber als dann plötzlich auch noch zeitweise Technischer Probleme mit der Schaltung aufgetreten sind kamen wir noch mehr ins Schwitzen.
Hinter uns lieferten sich zu unserem Glück Gall, Baert und Rösinger einen Dreikampf dadurch konnten wir uns etwas absetzen.
Kurz vor den beiden letzten Runden gab es einen schweren Unfall mit Team Lauß/Wurm (F1) der aber Glücklicherweise noch relativ Glimpflich ausging, die Folge war Rennabbruch und für uns war ein 2.Platz in der Gesamtwertung sicher.

Auf diesem Wege wünschen wir nochmals Bernhard Wurm der zur Zeit noch im Krankenhaus Rohrbach liegt gute Besserung.

Das Ergebnis von diesem Wochenende: 2 mal Platz 1 in der F2 Wertung und ein 4. und 2. Platz in der Gesamtwertung (abzüglich Gaststarter).

Wir sind jetzt Punktegleich mit den 2. platzierten Gall/Crome in der Meisterschaft der F2-Wertung.

Wir freuen uns schon auf den 6. Lauf in Most am 16/17 August wo wir den Punktegleichstand mit Gall/Crome noch weiter ausbauen wollen.